Am Strom 47 - Seekiste zur Krim

Ein altehrwürdiges Haus aus der Zeit, als Warnemünde noch ein Fischerdorf war, erfordert besonders sorgsames Arbeiten. Besonders, wenn es in so exponierter Lage auch noch das zweitälteste Restaurant (1856) des Ostseebades beherbergt und sämtliche Rekonstruktion des Obergeschosses nicht den Gastronomiebetrieb stören darf.
Hier ist es uns gelungen, Kundenwünsche zu erfüllen, Moderne einziehen zu lassen, ohne den Charakter dieses einzigartigen Gebäudes zu beeinträchtigen. Sorgsam gewählte und hochwertige Baustoffe treffen auf ein dezentes "Auf-Links-Drehen" 
der Grundsubstanz und pfiffige Ideen bei der Innenarchitektur. 
Kurz: Ein Haus, das nun bereit ist für die nächsten 150 Jahre.